Ihre Fahrschule in Scheeßel und Lauenbrück
Ihre Fahrschule in Scheeßel und Lauenbrück

Fahrschule Bruns und Rathjen

Handy, Rettungsgasse, Verhüllen: Die neuen Strafen für Verkehrssünder


Wer mit dem Handy beim Auto- oder Fahrradfahren herumhantiert, der riskiert ab sofort noch höhere Strafen. Für Verstöße im Straßenverkehr gelten neue Bußgelder. In einem Fall müssen Verkehrssünder sogar mit einem zehnfach höheren Strafgeld rechnen. Und eine Regel kommt ganz neu dazu.

Änderungen im Bußgeldkatalog sehen deutlich höhere Strafzahlungen vor. Wer beispielsweise beim Fahren telefoniert – egal ob im Auto oder auf dem Fahrrad – wird härter bestraft. Für Autofahrer wurden dafür bislang 60 Euro fällig. Jetzt gilt ein Bußgeld von 100 Euro. Entsteht dabei Sachbeschädigung, werden bis zu 200 Euro fällig. Hinzu kann ein Fahrverbot von einem Monat kommen. Telefonierende Radfahrer müssen mit einem Bußgeld von 55 Euro rechnen.

Höhere Strafen für Rettungsgassenmuffel

Wer keine Rettungsgasse für die Polizei oder den Krankenwagen bildet, wurde bislang mit 20 Euro zur Kasse gebeten. Jetzt werden für Rettungsgassenmuffel mindestens 200 Euro fällig. Besteht außerdem eine Gefährdung und eine Sachbeschädigung, dann kostet das ab sofort bis zu 320 Euro und bringt einen Monat Fahrverbot.

Verhüllen am Steuer ist verboten

Neu ist ein Verhüllungsverbot am Steuer. Wer beim Autofahren sein Gesicht bedeckt, muss mit einem Bußgeld von 60 Euro rechnen. Unter diese Regelung fallen Masken, Hauben und auch Kopfbedeckungen wie Burka und Nikab. So soll sichergestellt werden, dass der Autofahrer auf Blitzerfotos zu erkennen ist.

 

Neu: Videos Rotenburg

 

Auf unserer Homepage findet ihr nun auch Videos aus eurem Prüfungsgebiet Rotenburg. Diese könnt ihr euch zum Beispiel nach einer praktischen Fahrstunde noch einmal anschauen, um schwierige Verkehrssituationen nachzubereiten. Momentan haben wir 29 Videos eingestellt, die auch prüfungsrelevant sind. Weitere folgen.

Fahrlehrer Thomas Rathjen vor den Räumlichkeiten in Scheeßel

Fahrschulprojekt

Auch wir nehmen am Fahrschulprojekt des Landkreises Rotenburg (Wümme) teil.

In regelmäßigen Abständen (siehe Termine) kommt die Polizei Rotenburg

zu uns in die Fahrschule und will die zukünftigen Kraftfahrer für Risiken sensibilisieren

und hofft damit auf eine positive Auswirkung auf die Unfallstatistik.

Hier finden Sie uns:

Fahrschule

Bruns und Rathjen
Friedrichstraße 6b
27383 Scheeßel

 

Berliner Str. 23

27389 Lauenbrück

Telefon: 04263 4924

Öffnungszeiten Büro:

Scheeßel

Montag          17:00 - 19:00 Uhr

Dienstag        17.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag    17:00 - 19:00 Uhr

Freitag           17.00 - 18:00 Uhr

 

Lauenbrück

Dienstag        18:00 - 19.00 Uhr

Donnerstag    18:00 -19:00 Uhr

Ausbildung in Erste Hilfe

beim "Roten Kreuz"

in Rotenburg wieder am:        siehe unter Erste Hilfe Lehrgänge

Anmeldung unter: 04261/97410

Übersicht TÜV Gebühren

Gebuehren.pdf
PDF-Dokument [210.4 KB]

AO Heeslingen U14

Besucher

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fahrschule Bruns und Rathjen